Treffen des AKMPNRW
 
im Kunstquartier
Am 8. Februar 2010 fand das erste Treffen des Arbeitskreises Museumspädagogik im Kunstquartier Hagen statt. Ein wesentlicher Punkt der Mitgliederversammlung war die Umbenennung der AKMPNRW in Landesverband Museumspädagogik NRW. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen Teilnehmern besucht. Im Gegensatz zur letzen Sitzung besuchten dreimal so viele Mitglieder das Treffen im Kunstquartier. Dies zeigt, dass das neue Kunstquartier bei den Museumspädagogen auf reges Interesse gestoßen ist. Die zurzeit laufenden Ausstellungen von M. C. Escher, ,,Illusion und Wirklichkeit’’ und Adolf Luther, ,,Licht Sehen’’ im Osthaus Museum, aber auch die Führung durch das Schumacher Museum mit der Ausstellung, ,,Neue Freiheit, Abstraktion nach 1945’’ wurden mit großem Interesse verfolgt.

In der Mitgliederversammlung wurde unter anderem das museumspädagogische Konzept im Kunstquartier Hagen vorgestellt. Seit der Wiedereröffnung wurde im Osthaus Museum eine neue Abteilung ins Leben gerufen: das ,,Junge Museum’’.
In der aktuellen Ausstellung ,,DRUCK Machen`` wird dem Publikum ermöglicht, verschiedene Drucktechniken auszuprobieren und dabei seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Die Abteilung ist die Keimzelle der Museumspädagogik und bietet Kindern und Jugendlichen sowie interessierten Erwachsenen die Möglichkeit, im Museum die gezeigten Techniken auch selbst auszuprobieren. Diese Methode spricht vor allem Schulklassen an. Am Wochenende steht im ,,Jungen Museum’’ fachkundiges Personal zur Verfügung, um den Museumsbesuchern die Chance zu geben, die verschiedenen Drucktechniken anhand von ihnen selbst produzierter Arbeiten kennenzulernen.

Das Kunstquartier bietet museumspädagogisch eine beeindruckende Weite an Möglichkeiten. Sowohl die Ausstellung im Osthaus Museum, als auch die Ausstellung im Schumacher Museum spielen hier eine entscheidende Rolle. Die in unterschiedlichen Abständen wechselnden Ausstellungen setzen die Fantasie der Besucher in Bewegung. Doch nicht nur deren Vorstellungskraft wird angeregt, sondern auch die der Kunstvermittler, die sich immer wieder neu mit der Umsetzung der museumspädagogischen Herangehensweisen auseinander setzen können.

Natalie Socha

Tagung der Kunstvermittler im Kunstquartier