Malerei ist gesteigertes Leben
EMIL SCHUMACHER IM INTERNATIONALEN KONTEXT
Zum 100. Geburtstag von Emil Schumacher präsentiert der Katalog zur Ausstellung "MALEREI IDST GESTEIGERTES LEBEN" - EMIL SCHUMACHER IM INTERNATIONALEN KONTEXT im Emil Schumacher Museum (29.08.2012-20.01.2013) das Werk des Künstlers im Dialog mit der Malerei seiner großen Zeitgenossen aus Europa und Amerika, zu denen der Maler in künstlerischer Verbindung stand.

Emil Schumacher, der am 29. August 2012 100 Jahre alt geworden wäre, stand in ganz besonderer Verbindung etwa zu den europäischen Malern Pierre Soulages, Wols, Lucio Fontana oder Antoni Tàpies, aber auch zu einigen großen Malern des amerikanischen Abstrakten Expressionismus wie Robert Motherwell, Cy Twombly oder Franz Kline. In präzisen Gegenüberstellungen vermitteln etwa 60 meist großformatige Werke aus der Zeit zwischen 1950 und 1980 eine Kraft des malerischen Ausdrucks, mit der diese Maler ihre ganz persönliche Dynamik, Radikalität und Bestimmtheit ins Bild bringen.
Für Schumacher bedeutete jedes Bild ein unvorhersehbares Wagnis. »Meine Malerei ist nichts weiter als eine Form von gesteigertem Leben«, sagte er bereits 1960 – nichts weiter, aber auch nichts weniger.

Hg.: Ulrich Schumacher und Rouven Lotz
Mit einem Grußwort von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert sowie einem Vorwort von Ulrich Schumacher
Beiträge von Erich Franz, Jens Christian Jensen, Susanne Rennert und Rouven Lotz
160 Seiten mit zahlreichen, großformatigen Abbildungen, Hardcover, € 29,90 (€ 34,90 im Buchhandel).
ISBN: 978-3777458014 - erhältlich im Museumsshop oder unter
info@esmh.de