VERANSTALTUNGEN
Das Auditorium des Kunstquartiers im Emil Schumacher Museum ist für Vorträge, Filmvorführungen, Konzerte und Festveranstaltungen eingerichtet. Direkt an das Foyer des Kunstquartiers angeschlossen, bietet der Saal Platz für 130 Personen.



 
 
14.04.2024, 11.30 UHR, KONZERT


KAMMERKONZERT DES ORCHESTERS HAGEN
Faszinierende Klangwelten aus Lateinamerika

Weitere Informationen unter https://www.theaterhagen.de
 

 
 
18.04.2024, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK & JAZZ IM ESM
KLAVIERABEND ZU 4 HÄNDEN
Duo Walachowski

Anna und Ines Walachowski gehören längst zu den führenden Klavierduos der Gegenwart. Seit knapp zwei Jahrzehnten begeistern die beiden Schwestern mittlerweile ihr Publikum auf den internationalen Konzertpodien.
Geboren in Polen erhielten sie mit vier bzw. sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. 1983 übersiedelte die Familie nach Deutschland. Anna und Ines absolvierten ihre Studien an der Musikhochschule Hannover und am Mozarteum in Salzburg. Wesentliche musikalische Impulse erhielten sie von Professor Karl Heinz Kämmerling und von Professor Alfons Kontarsky, der die Schwestern als „starke Persönlichkeiten mit Durchsetzungskraft und Willensstärke“ bezeichnete. „Sie spielen wie aus einem Guss.“ (Pizzicato)
In Hagen präsentieren sie den berühmten „Karneval der Tiere“ und den Bolero von Ravel.


 
 
05.05.2024, 11 UHR, KONZERT

MARKUS SCHLEMMER
KLAVIERMATINEE
Johann Sebastian Bach - Präludien und Fuge c-Moll, WK II
Johann Christian Bach - Sonate c-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart - Fantasie c–Moll
Ludwig van Beethoven - Sonate op. 81 a "Les Adieux"
Frédéric Chopin - Fantasie f-Moll
Claude Debussy - Estampes

Markus Schlemmer erhielt einen großen Teil seiner musikalischen Prägung in den Jahren 1969 bis 1982 an der Musikschule der Stadt Hagen als Schüler von Helena Riha und Fritz Emonts. Erste Klaviervorspiele im Kindesalter fanden im Osthaus Museum statt.
Nach längerer Zeit ist der Pianist wieder im Emil Schumacher Museum zu hören mit einem spannenden Programm, welches das Publikum auf eine musikalische Reise nimmt vom Barock bis zum Impressionismus.
Markus Schlemmer studierte bei Detlef Kraus und Karl–Heinz Kämmerling, als erfolgreicher Teilnehmer am Deutschen Musikwettbewerb nahm er zweimal an der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler teil. Er ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und unterrichtet am Musikgymnasium Carl Phillip Emanuel Bach.

Eintritt € 15,-
Kinder, Jugendliche und Auszubildende haben freien Eintritt.


 
 
12.05.2024, 11.30 UHR, KONZERT


KAMMERKONZERT DES ORCHESTERS HAGEN
Mikola Lysenko
Johannes Brahms

Weitere Informationen unter https://www.theaterhagen.de
 

 
 
16.05.2024, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK & JAZZ IM ESM
VON BONN NACH DONEZK
Duo Stephan & Maliqi

Pauline Stephan, Cellistin aus Unna, und Fatjona Maliqi, Pianistin aus dem Kosovo, lernten sich 2015 an der Musikhochschule Münster kennen. Nach dem Bachelor studierte Pauline Stephan Kammermusik bei Antonio Valentino am Konservatorium in Turin, Italien und gleichzeitig in der Celloklasse von Luca Magariello in Mailand und Pinerolo. 2023 schloss sie ihr Studium mit Bestnote und Auszeichnung ab. Zurzeit studiert sie im Master an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Vashti Hunter.
Fatjona Maliqis Konzertagenda für 2023 umfasste u.a. Auftritte beim Bonner Schumannfest, beim Summer Festival der „Beethoven Piano Society of Europe" in London und im Rahmen der Konzerte der Gesellschaft für Musiktheater in Wien. Außerdem wurde sie kürzlich als Finalistin eines Bach-Wettbewerbs in New York für ihre Interpretation der Goldberg-Variationen ausgezeichnet.
In ihrem aktuellen gemeinsamen Programm „von Bonn nach Donezk“ findet man die wunderbare große A-Dur Sonate von Ludwig van Beethoven und die Sonate von Sergei Prokofjew sowie ein Werk des ukrainischen Komponisten Mykola Lyssenko.



 
 
13.06.2024, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK & JAZZ IM ESM
KLAVIERABEND MIT CHOPIN, HUMMEL UND BEETHOVEN
Joanna Trzecziak

Es liegt nahe, dass Joanna Trzeciak als Pianistin polnischer Herkunft die polnische Klaviermusik zum Schwerpunkt ihres Konzertabends im ESM macht.
Sie stammt aus Krakau. Zum Studium zog sie nach Warschau, wo sie in der Klavierklasse des bedeutenden Klavierpädagogen und Pianisten Jan Ekier studierte. Ihre Ausbildung vervollkommnete sie dann in Moskau bei dem berühmten Lev Vlassenko.
Geprägt von der Tradition der Klavierkunst der großen polnischen und russischen Pianisten zeichnen sich ihre Interpretationen durch Stilsicherheit und hohe Emotionalität aus. Sie beschäftigte sich daneben mit der zum Teil vergessenen Musik des Beethoven-Zeitgenossen Johann Nepomuk Hummel, von dem sie einige Werke auf CD eingespielt hat.
Die Variationen über ein Thema von Gluck aus dessen Oper „Armida“ wird sie im Programm spielen.


 
 
16.06.2024, 11.30 UHR, KONZERT


KAMMERKONZERT DES ORCHESTERS HAGEN
Alexander Borodin
Peter Tschaikowsky

Weitere Informationen unter https://www.theaterhagen.de