KONZERTE
In der Saison 2016/2017 ist das Auditorium des Kunstquartiers im Emil Schumacher Museum wieder Spielort der beliebten Kammerkonzertreihe des Hagener Symphonieorchesters.

 Veranstaltungskalender
 
19.04.2018, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK + JAZZ IM ESM
LIEDER AUS OPERETTEN
Gudrun Kohlruss & Andreas Kersten
Ich bin eine Frau, die weiß, was sie will

Die Sopranistin Gudrun Kohlruss aus Stuttgart interpretiert Lieder aus Operetten der 20er und 30er Jahre, bei denen die Frau im Mittelpunkt des Geschehens steht. Von Oscar Straus und Leo Fall bis zu Nico Dostal und Paul Abraham u. a. wird der musikalische Bogen gespannt. Denn das war die goldene Spielzeit der Frau, die weiß, was sie will. Hier traut sich die Frau auch ohne Mann ins Vergnügen, ja bis ins Verruchte. Hier liebt sie die Liebe und den Sport. Hier liebt sie Golf und Geld. Die neue Frau entwickelt Tempo und Stil. Sie flirtet mit Franzosen, liest Bert Brecht, lässt sich Bubikopf schneiden, umschlingt sich mit Boas und Perlenketten und raucht mit armlangen Zigarettenspitzen.

Gudrun Kohlruss betrachtet Vielseitigkeit als künstlerische Herausforderung und verbindet mühelos Oper, Operette und Lied, dabei wird sie einfühlsam begleitet von ihrem Pianisten Andreas Kersten.

Eintritt frei


 
 
10.05.2018, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK + JAZZ IM ESM
BELLA ITALIA
Marisa Fagnani aus Sanremo
Canzoni Italiane

Die Italienerin Marisa Fagnani aus Sanremo in Ligurien tritt mit ihrem Programm „Canzoni Italiane“ erstmalig in Deutschland auf. Mit ihrer weichen Stimme und ihrem hervorragenden Gitarrenspiel wird sie sich auch hier in die Herzen des Publikums singen. Ihre Lieder erzählen von Liebe und Sehnsucht, von Sonne und Meer – gepaart mit italienischer Lebensfreude und Leidenschaft zieht Marisa Fagnani ihre Zuhörer schon nach wenigen Minuten in ihren Bann.

Marisa Fagnani erhielt eine klassische Gitarrenausbildung. Doch schon bald entdeckte sie ihre Liebe zum Jazz und zum Gesang. Bereits während ihres Jazz-Studiums an der Musikhochschule in Genua begann sie, italienische Lieder zu singen. Heute zählt Marisa Fagnani mit ihrem einzigartigen Stil zu den authentischsten Musikerinnen in Ligurien.

Eintritt: VVK € 15,-, AK € 16,-
Karten sind erhältlich in der Buchhandlung am Rathaus, Tel. 02331 - 32689
Vorbestellungen: booking@kulturverein-westfalen.de


 
 
14.06.2018, 18 UHR, KONZERT

KLASSIK + JAZZ IM ESM
SPANISCHE MUSIKPERLEN
Duo Casal
Fecilitas Stephan & Wolfgang Lehmann

Dieser Abend verspricht ein besonders faszinierendes Konzerterlebnis – denn die außergewöhnliche Verbindung von zwei durch Tonlage, Material und Form verwandten Instrumenten sowie die Kombination von gezupften und gestrichenen Tönen ermöglicht ein Klangfarbenspektrum, das in der Kammermusik seinesgleichen sucht. Die Cellistin Felicitas Stephan und der Gitarrist Wolfgang Lehmann stellen vor allem spanische und lateinamerikanische Musik vor, die sowohl von der klassischen Tradition als auch von der vielfältigen Volksmusik beeinflusst ist.

Obwohl Felicitas Stephan und Wolfgang Lehmann an derselben Hochschule studierten, bedurfte es vieler Jahre und einer Reise nach Spanien, bis sie sich kennenlernten. Als sie sich 1996 schließlich im mallorquinischen Soller trafen, glich das einer kreativen Faszination auf den ersten Ton: beide in der Klassik zuhause, aber mit einer Seele, die Lateinamerikanisches spürt.

Eintritt frei


 
 
02.07.2018, 20 UHR, KONZERT

KLAVIER FESTIVAL RUHR
Jerry Lu Trio

Jerry Lu
Caris Hermes (Bass)
Niklas Walter (Drams)

Swingendem Jazz zwischen Mainstream und Moderne hat sich das Trio des Kölner Pianisten Jerry Lu verschrieben. Seine Eigenkompositionen und Arrangements von Klassikern aus dem American Songbook sind inspiriert von Vorbildern wie Oscar Peterson und Benny Green. Durch jahrelanges Zusammenspiel als Rhythmusgruppe anderer Formationen sind die drei perfekt aufeinander eingespielt. Sie bestritten zahlreiche Konzerte und Radioproduktionen. Jerry Lu, Absolvent der Glen Buschmann Jazz Akademie Dortmund, gewann erste Preise bei „Jugend jazzt“ und „Jugend musiziert“, 2013 wurde er Mitglied des Jugendjazzorchesters (JJO) NRW, mit dem er beim „Euregio Big Band Contest“ und „International Big Band Concours“ reüssierte. Mit seinem harmonisch reichen, lyrischen Stil voller überraschender rhythmischer Wendungen eroberte er binnen Kurzem die Jazzbühnen des Landes. Wie er selbst zählen auch Kontrabassistin Caris Hermes und Drummer Niklas Walter zu den herausragenden Musikern der jungen Jazzszene NRW. Ein Klaviertrio bahnt sich den Weg durch die deutsche Jazzlandschaft, professionell und voller Spielfreude.